Gappenach

Dies und Das

Kleppern 2017



Kleppern - Gappenacher Kinder führen alte Tradition fort

In jedem Jahr, von Karfreitag bis Ostersonntagmorgen läuten in Gappenach keine Kirchenglocken. In dieser Zeit ziehen dann die Kinder und Jugendlichen zur jeweiligen Uhrzeit kleppernd durch den Ort und ersetzen damit das Läuten der Glocken. So waren sie auch in diesem Jahr unterwegs, um diese schöne Tradition fortzusetzen. Vielen herzlichen Dank dafür und gerne im nächsten Jahr wieder.



Udo Heinemann
Ortsbürgermeister

unser Maifeld

Sternsinger 20127

Liebe Gappenacher Bürgerinnen und Bürger,

am Sonntag, den 08. Januar 2017 waren sie wieder in unserem Dorf unterwegs, die Gappenacher Sternsinger. Unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit! sammelten 9 Gappenacher Kinder und Jugendliche im Rahmen der Sternsingeraktion 2017 für notleidende Kinder in Kenia. Durch die herausragende Spendenbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger in unserem Dorf wurde ein Betrag von 1000,00 € gesammelt. Dafür herzlichen Dank! Ein ganz besonderes Dankeschön gilt allen Kindern, Jugendlichen und
Betreuern, die sich auch in diesem Jahr für die Sammelaktion
zur Verfügung gestellt haben.
Ihr
Udo Heinemann
Ortsbürgermeister
Foto privat.v.L.: Leoni Bruhn, Jeanette Lehner, Briana Hahn, Anna-Lena Rockenfeller, Tim Scheid
Es fehlen: Jana Hörsch, Pia Zimmermann, Annika Kaufmann und Lena Hörsch

Weihnachtsmarkt in Gappenach

Sankt Martin 2016





Liebe Kinder, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am 09. November 2016 fand der diesjährige Martinsumzug in Gappenach statt.

Bei typischem Novemberwetter begann der Martinsumzug traditionell mit der Aufstellung am Kapellchen in der Kolpingstraße.

Er wurde angeführt von der Freiwilligen Feuerwehr Polch, Sankt Martin und der Stadtkapelle Münstermaifeld hoch zu Ross. Danach folgten die Kinder mit ihren zum Teil selbstgebastelten Laternen, Eltern, Großeltern und andere Bürgerinnen und Bürger, die sich die Freude am Martinsumzug bewahrt haben.

Der Zug führte unter den Klängen bekannter und neuer Martinslieder durch die Straßen von Gappenach zum Martinsfeuer an der Grillhütte. Hier teilte Sankt Martin an alle Kinder die Martinsbrezel aus.

Nachdem Sankt Martin uns wieder verlassen hat und das Martinsfeuer nahezu verloschen war, gab es zum Abschluss des Tages im Gemeindehaus wieder den traditionellen „Döppekoche“, auch in diesem Jahr wieder sehr lecker zubereitet von der katholischen Frauengemeinschaft.

Ich danke der Freiwilligen Feuerwehr Polch, der katholischen Frauengemeinschaft Gappenach, der Stadtkapelle Münstermaifeld sowie all denen, die Strohballen und Brennmaterial zur Verfügung gestellt haben und nicht zuletzt Sankt Martin ganz herzlich für deren Einsatz.


Udo Heinemann
Ortsbürgermeister

Laterne, Laterne.... Sonne Mond und Sterne....

Martinszug 2016

Der diesjährige Martinszug findet am 09. November 2016 um 18:00 Uhr statt. Treffpunkt ist an der Kapelle am Heiligenhäuschen. St. Martin und die Stadtkapelle Münstermaifeld führen den Martinszug durch die Straßen zum Martinsfeuer, wo auch Brezel an die Kinder verteilt werden. Nach dem Umzug treffen wir uns im Gemeindehaus zum traditionellen „Döppekoche“- Essen.

Abgabe von Brennmaterial
Brennmaterial kann am Samstag, 05. November 2016 von 11:00 Uhr – 12:00 Uhr an der Feuerstelle des Gappenacher Grillplatzes abgeliefert werden. Ich bitte darauf zu achten, dass nur unbehandeltes Holz, Heckenschnitt und Sträucher angeliefert werden dürfen. Kein Grünschnitt!

Udo Heinemann
Ortsbürgermeister

Klick aufs Bild = mehr Informationen



Liebe Gappenacher Bürgerinnen und Bürger,

am vergangenen Sonntag waren sie wieder unterwegs, unsere Gappenacher Sternsinger.
Unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein. Respekt für dich, für mich, für andere – in Bolivien und weltweit! sammelten 11 Gappenacher Kinder im Rahmen der Sternsingeraktion 2016 für notleidende Kinder auf der ganzen Welt. Durch die herausragende Spendenbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger in unserem Dorf wurde ein Betrag von 878,70 € gesammelt. Dafür herzlichen Dank! Ein ganz besonderes Dankeschön gilt allen Kindern, die sich für  diese gute Aktion zur Verfügung gestellt haben, sowie Steffi Zimmermann und Sandra Asbach für die Vorbereitung und  Betreuung.

Ihr
Udo Heinemann
Ortsbürgermeister

Cafe Kostbar

Gappenacher Weihnachtsmarkt

1.200 Euro für Flüchtlinge gespendet!

Viele helfende Hände und engagierte Menschen haben dazu beigetragen das der Gappenacher Weihnachtsmarkt am ersten Adventswochenende diesen Betrag spenden konnte. Mittlerweile als Geheimtipp gehandelt, besticht dieser gemütliche Weihnachtsmarkt in und um das Café Kostbar durch sein Konzept der urigen Location, den selbst hergestellten Produkten und des Miteinanders.
Live Musik von Larimar erzeugte an beiden Tagen mit seinen einfühlsamen Melodien eine verzaubernde Atmosphäre. Legendär der wunderbare Song Hallelujah.
Laura Marzinzik und Luisa Heinemann spielten auf der Klarinette Weihnachtslieder und spendeten ihr Hutgeld für die Versorgung von Flüchtlingen.
Der gespendete Gewinn unterstützt die Flüchtlingshilfe Maifeld und die Initiative Franken Konvoi.

St.Martin 2015 - Kommentar der Feuerwehr -Facebook

Katholischer Medienpreis an Ellen Trapp

Medienpreis für Ellen Trapp

Jagdgenossenschaft

Gappenach-Landeplatz für Fesselballons

Gruß aus Gappenach - ca. 1970

Maifelder Uhlenhorst - ausgezeichnet-

Blick auf das Maifeld vom Paradiesweg aus

Sternsinger 2015

Die Sternsinger sind im Jubiläumsjahr unterwegs

Cafe Kostbar in der Presse

Jagdgenossenschaft Gappenach


Aus- und Rückblick der Jagdgenossenschaft Gappenach
Wir möchten kurz die Gelegenheit nutzen und die Aktivitäten der Jagdgenossenschaft der letzten Jahre Revue passieren zu lassen. „Naturgemäß“ fühlt sich die Jagdgenossenschaft der Erhaltung und Pflege des ländlichen Raumes verpflichtet, entsprechend werden auch in der Hauptsache solche Projekte unterstützt bzw. umgesetzt.
Neben Landschaftspflegearbeiten, die wir schon seit Jahren im Wechsel mit der Ortsgemeinde durchführen, konnten wir gerade in 2012 verschiedene Projekte umsetzen.
Zuschuss zu den Sanierungsarbeiten der Wirtschaftswege im Jahr 2012.
Die von der Gemeinde veranlasste Sanierung der Wirtschaftswege, in der Gemarkung Gappenach, konnte im Jahr 2012 umgesetzt werden. Zur Entlastung der Gemeindekasse unterstützte hier die Jagdgenossenschaft diese Maßnahme mit einer großzügigen Spende.
Anschaffung einer Kehrmaschine
Im gleichen Jahr hatten wir uns zur Anschaffung einer Kehrmaschine entschlossen. Gerade im Herbst, bei der Bestellung der Äcker und der Ernte von Kartoffeln, Mais und Zuckerrüben, kommt es häufig zu einer starken Verschmutzung der Straßen und Wege, die zu einer Beeinträchtigung und Gefährdung des öffentlichen Verkehrs führen kann. Mit der Anschaffung der Kehrmaschine wollten wir einen Beitrag zur schnellen und gründlichen Reinigung leisten. An dieser Stelle möchten wir alle Landwirte, die Grundstücksbesitzer in der Gemarkung Gappenach sind, ermutigen von diesem Angebot regen Gebrauch zu machen.
Sanierung von Wegkreuz

Weg- und Feldkreuze sind ein altes Kulturgut des ländlichen Raumes das auch für folgende Generationen erhalten werden sollte. Auch in der Gemarkung Gappenach befindet sich ein Solches, an dem der Zahn der Zeit schon genagt hatte. Es war notwendig das Kreuz teilweise zu sanieren und auf seinem Sockel neu zu befestigen. Zur Ausführung dieser Arbeiten konnte die Jagdgenossenschaft den Steinmetzbetrieb Jochem Mösch aus Polch gewinnen, der die Arbeiten zu unseren vollsten Zufriedenheit ausgeführt hat.

Weihnachtsmarkt im Café Kostbar

Liebe Gäste, liebe Freunde, bald ist es wieder soweit:
Unser Weihnachtsmarkt mit köstlichen, künstlerischen und kulturellen Leckerbissen am Samstag und Sonntag, dem
29. und 30. November von jeweils 14 - 20 Uhr.
Dazu Live Musik von Larimar.
Stefan Löschner 'Anaka' und Tine 'Akanéh Boes' spielen an beiden Tagen Musik from inside. Feine kleine Konzerte die verzaubern und das kostenfrei.
Wir haben das Mobiliar zur Seite geräumt, der Herbst hat seine Dekoration entfernt und so wurde Platz geschaffen für weihnachtliche Stände mit liebevoll hergestellten Produkten.
Die Back- und Kochutensilien hervorgeholt, Stollen und Plätzchen gebacken mit Kardamon, Ingwer und Zimt. Herzhafte Wildbratwurst, wärmender Eintopf und Calvadospunsch, alles aus eigener Herstellung.Genau, ich werde mich in diesem Jahr selber an die Herstellung unserer Wildbratwürste heranwagen.
Unser Ambiente im denkmalgeschützten Innenhof lädt ein zu Lichterromantik mit Kostbarkeiten für Leib und Seele. Angeboten werden Adventsfloristik, Keramik, Genähtes und Gestricktes, Schmuck sowie Dekorationen von ambitionierten Kunsthandwerkern aus der Region.
Die Kunsthandwerksstände sind in diesem Jahr:
Mode und Accessoires von Atelier Charlotte Schöneich, neu Adventsfloristik von Carmens Dekowerkstatt aus Brachtendorf, Dekoratives von Ankes Schilderwald, Keramik von Susanne Dedden, Schmuckobjekte von Anna Tiedemann, Taschen aus LKW Planen von Karin Pies und Süßes vom Eifelimker.

Wir freuen uns auf euch,
Claudia Hein und Niels Bicker
Hauptstr.7
56294 Gappenach
Tel.: 02654-96 4774

Flohmarkt in Gappenach

in der Nachbarschaft vom Café Kostbar

am 29. und 30. November 2014

Versammlung der Jagdgenossenschaft Gappenach


Alle Grundstückseigentümer, die innerhalb der Ortsgemeinde Gappenach Grundbesitz haben, werden am Dienstag, 09. Dezember 2014, um 19:30 Uhr zu einer Genossenschaftsversammlung in das Gemeindehaus Gappenach eingeladen.
Eigentümer, die an diesem Termin verhindert sind, können sich durch eine mit ordentlicher Vollmacht versehene Person vertreten lassen.
Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Feststellung der Zahl der Stimmberechtigten
3. Verlesung der Niederschrift vom 02. Juli 2013
4. Bericht zur überörtlichen Prüfung der Jagdgenossenschaft durch die Kreisverwaltung
5. Bericht zur Kassenprüfung 2014
6. Entlastung des Vorstandes
7. Neuwahl des kompletten Jagdvorstandes
8. Wahl der Kassenprüfer 2015
9. Beratung und Beschluss des Haushaltsplans 2015
10. Beratung und Beschluss zur Verwendung des Reinertrags 2015
11. Verschiedenes
In Anbetracht der Wichtigkeit der Tagesordnungspunkte vier und sieben bitten wir um zahlreiche Teilnahme der Jagdgenossen.
Die Bewirtung übernimmt die Jagdgenossenschaft.
Gappenach, den 21. November 2014 Dieter Hörsch,
Jagdgenossenschaft Gappenach Jagdvorsteher

Sankt Martin

Sankt Martin 2014 in Gappenach



Liebe Kinder, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am 12. November 2014 fand der diesjährige Martinszug in Gappenach statt.

Traditionell begann, wider Erwarten bei trockenem Wetter, der Martinszug mit der Aufstellung am Kapellchen in der Kolpingstraße.

Der Martinszug wurde angeführt von der Freilwilligen Feuerwehr Polch, dem Musikzug Lonnig und Sankt Martin hoch zu Ross. Danach folgten viele Kinder mit ihren zum Teil selbstgebastelten Laternen, Eltern, Großeltern und viele andere Bürgerinnen und Bürger, die sich die Freude am Martinsumzug bewahrt haben.

Der Zug führte unter den Klängen bekannter Martinslieder durch die Straßen von Gappenach zum Martinsfeuer an der Grillhütte. Hier teilte Sankt Martin an alle Kinder die Martinsbrezel aus.

Nachdem Sankt Martin uns wieder verlassen hat und das Martinsfeuer nahezu verloschen war, gab es zum Abschluss des Tages im Gemeindehaus wieder den traditionellen „Döppekoche“, auch in diesem Jahr wieder sehr lecker zubereitet von der katholischen Frauengemeinschaft.

Ich danke der Freiwilligen Feuerwehr Polch, der katholischen Frauengemeinschaft Gappenach, dem Musikzug Lonnig sowie all denen, die Strohballen und Brennmaterial zur Verfügung gestellt haben und nicht zuletzt Sankt Martin für deren Einsatz ganz herzlich.

Ihr
Udo Heinemann
Ortsbürgermeister
   
   

Cafe Kostbar 19 Oktober 2014

SAISONENDE: Live Musik mit Jazzelongue, ab 18 Uhr

Eigene Kompositionen mit Rhytmen aus dem Funk und Bebop, orientalische Klänge mit rassigen Tangorhytmen, verknüpft mit gefühlvollen Balladen. Ein jazziger Groove, wie immer kostenfrei.
Hörproben unter: http://www.jazzelongue.de/index.php?id=6

Goldmedallie !!!

Svenja Klee gewinnt Goldmedaille
Svenja Klee ist schon seit einigen Jahren im Junioren-Rudersport sehr erfolgreich. Als "echtes Gappenacher Mädchen" startet Sie für die Rudergesellschaft Treis-Karden und hat schon viele Erfolge errungen.

Bei den Jahrgangsmeisterschaften auf der Regattastrecke Beetzsee in Brandenburg errang Sie jüngst mit dem unerwarteten, aber überzeugenden Gewinn der Deutschen Meisterschaft im Leichtgewichts-Einer U 17 sicher den wertvollsten Titel in ihrer Sammlung. Die Ortsgemeinde Gappenach ist sehr stolz auf ihre Deutsche Meisterin und wünscht Svenja für ihre Zukunft weiterhin alles Gute, viel Glück und Erfolg.

neues Ferienhaus in Gappenach

Pfarrfest

Pfarrfest 2014_

Pfarrfest in Gappenach
Am 29. Juni feierten die Gappenacher noch einmal nach langer Pause ein Pfarrfest. Mit einem festlichen Familiengottesdienst der unter dem Motto "jeder in der Gemeinde ist eine Perle und wichtig" stand, begannen wir unser Fest.
Das Jugendorchester der Stadtkapelle Münstermaifeld begeisterte die Frühschoppengäste.
Nach leckerem Mittagessen durften die Gäste ihr Wissen in einem Quiz zeigen und sich am köstlichen selbstgebackenen Kuchen nochmals Stärken.
Zum Abschluss ließen alle noch bunte Ballons mit Wünschen in den Himmel steigen.

Cafe Kostbar

Spannendes über die Menschen und das Land Afghanistan

Bildung ist der Schlüssel für eine bessere Zukunft
Ein lebendiger, spannend referierter Powerpoint Vortrag über die Menschen und das Land Afghanistan.
Donnerstag, den 13. März um 19 Uhr, Café KOSTBAR, 56294 Gappenach Hauptstr. 7: Einlass ab 18 Uhr. Bitte mit Voranmeldung unter 02654/964774, info@cafe-kostbar.com.
Donnerstag den 13. März um 10.00 Uhr, Forum in Polch: für die Schüler der IGS Maifeld und alle weiteren Interessierten.
Am 13. März kommt Dr. Erös wieder in das Café KOSTBAR, und das ist schon etwas besonderes! Er ist ein sehr gefragter Mann, Bundesverdienstkreuzträger 2006, der ständig in den Medien unterwegs ist. Afghanistan wird uns auch in diesem Jahr durch den geplanten Truppenabzug immer wieder beschäftigen.
Allen Interessierten bietet dieser Vortrag eine Möglichkeit mit einem unabhängigen Kenner des Landes in die Kultur und Gepflogenheiten des Landes Afghanistan einzutauchen. Es besteht die Möglichkeit der direkten Information, die oft eine andere ist als die durch die Medien vermittelte und dies bei einem anschließendem Essen zu diskutieren.
Als einer der wenigen westlichen Ärzte bereiste der ehemalige Bundeswehrarzt Dr. Erös Ende der 80 Jahre das Land um humanitäre Hilfe während des Afghanistankrieges zu leisten. Dabei arbeitete er auch jahrelang in versteckten Höhlen, notdürftig zu Lazaretten umfunktioniert.
Erfahrungen, die der Schlüssel dafür sind, dass sich Dr. Erös heute in Afghanistan relativ frei bewegen und sich für den Bau von Schulen starkmachen kann. Er profitiert von guten Kontakten zu den regionalen Stammesführern, die für seine Unterstützung während der sowjetischen Besatzung dankbar sind.
Zudem verzichtet Erös auf den Schutz durch das US Militär, denn damit würde er auch Aufständische auf seine Arbeit aufmerksam machen. Er bindet die geistlichen Führer in seine Projekte ein und vergibt die Aufträge ausschließlich an lokale Baufirmen. Das schafft Vertrauen, und Vertrauen ist der wichtigste Rohstoff auf seiner Mission.
Bildung ist der Schlüssel für eine bessere Zukunft, ist sich Erös sicher. Deshalb konzentriert er sich bei seiner aus Spenden finanzierten Hilfe auf den Bau von Schulen. Schulen, die vor allem auch Mädchen besuchen können -" keine Normalität in einem Land in dem auch nach der Herrschaft der Taliban die Männer den Ton angeben.
Doch auch in Deutschland ist Erös in Sachen Bildung aktiv: an über 600 Schulen hat er bereits Vorträge über Afghanistan gehalten, erst kürzlich in Hannover, Dortmund und Frankfurt.
Auch hier sieht er in Sachen Bildung einen Nachholbedarf. "Ich möchte dass die Schüler ein politisches Bewusstsein entwickeln, dass sie lernen Zusammenhänge zu verstehen" sagt er.
Die meisten Menschen würden denken, dass sie das 6.000 Kilometer entfernte Afghanistan nichts angeht, meint Erös. Bei seinen Vorträgen zeigt er den Zuhörern das Gegenteil. Und er möchte ein anderes Bild von dem Land vermitteln; eines das nicht nur von Krieg und Terror geprägt ist. Erös erzählt uns auch von der kulturellen Geschichte und den dortigen Bräuchen. Geschichte die uns dieses ferne Land ein Stück näher bringen.
Das Café KOSTBAR unterstützt die Kinderhilfe Afghanistan des Dr. Erös jetzt schon im zweiten Jahr. Durch die Weihnachtsmärkte und den Vortrag vom letzten Jahr konnte das Café eine Summe von insgesamt 2.250 € für den Bau einer Universität mit derer ersten Fakultät - Journalismus für Frauen - überweisen. Auch allen die direkt oder indirekt zu diesem Spendenaufkommen beigetragen haben, wird damit die Gelegenheit geboten sich zu informieren.

Zwei spannende Vorträge, vormittags für die Schüler der IGS Maifeld und weiteren Interessierten.
Am Abend im lockeren Rahmen des Café KOSTBAR. Bei großem Interesse wird dort der obere Saal für den Vortrag geöffnet. Das Café verwöhnt seine Gäste zu diesem Anlass mit einem afghanischen Eintopfgericht. Die Vorträge sind kostenfrei, das Café KOSTBAR in Gappenach bittet um eine Anmeldung unter info@cafe-kostbar.com, oder telefonisch 02654/964774.

Cafe Kostbar in Gappenach

immer wieder schön dort einzukehren :-)

Sternsinger 2014

Sternsinger in Gappenach
Auch in diesem Jahr gingen die Kinder und Jugendlichen wieder von Haus zu Haus und brachten den Segen unter dem Motto "Segen bringen-Segen sein".
Es wurde eine stolze Summe von 875 Euro für die Flüchtlingskinder in Malawi und weltweit gesammelt. Danke allen Spenderinnen und Spendern dieser Aktion, Kolpingfamilie und Frauengemeinschaft Gappenach für die Verpflegung der Könige. Einen ganz besonderen Dank natürlich den Sternsingern für ihre Hilfsbereitschaft.

Gappenach

Das Maifeld

Eine seltene Perspektive, das Maifeld im Hintergrund fängt die Eifel an

Info vom Cafe Kostbar Dezember 2012

Liebe Gäste und Freunde unseres Cafés,
1.150 Euro Spende, das ist der erfreuliche Betrag gemeinsamen Engagements.

In diesem Jahr zugunsten des Kinderhilfswerkes Afghanistan, das durch die unermüdliche Arbeit des Herrn Dr. Erös zahlreichen Mädchen Schul- und Ausbildung ermöglicht.
Mit vereinten Kräften und unter der Mithilfe von engagierten Helfern und Kuchen spendenden Nachbarn konnte dieser stolze Gewinn erwirtschaftet werden. Damit unterstützt das Café KOSTBAR das Bildungsprojekt einer Mädchenoberschule im Grenzgebiet Kunar „gerade dort in Bildung zu investieren ist notwendig und sinnvoll."
Für alle die daran nicht teilhaben konnten:
Unser Adventsmarkt mit seinen mittelalterlichen Marktständen zeigte u.a. Keramik von Susanne Dedden, Ute Matschke und Maria Mayer, Keramikschmuck von Maja Wlachopulos, Kunsthandwerk aus Holz und Natur mit Ankes Schilderwald, Gestricktes und Genähtes von Petra Schüller und Jessica Schwab, sowie Lavaschmuck von Eva Kehrig. Handgewebte Textilien von Fr. Geilen gab es zu erfühlen und Gabi Strubbel verkaufte ihre adventliche Floristik.

An beiden Tagen gab es kostenfreie Live Konzerte. Lulo Reinhardt spielte am Samstag ein Gitarrensolo der Gypsy Musik. (Bild 1)

Stefan und Anaka Löschner unterstützten das Projekt mit einem gefühlvollen Duo. (Bild 2)

Wir verkauften unterdessen Wildbratwurst, wärmende Suppen, Glühwein und heißen Calvadospunsch, zahlreiche Kuchen und viel Kaffee. Feuerstellen und Kerzenschein sorgten für die passende Atmosphäre und die zahlreichen Gäste füllten noch lange das Lokal. (Bild 3)

Danke, das war ein schöner Jahresabschluss für unser Café,
.....und Anfang April machen wir weiter!

Eine kleine Vorausschau für 2013:
11. April 2013
: Herr Reinhard Erös wird zu uns kommen und hier eine Vortragsveranstaltung geben:
Unter Taliban, Warlords und Drogenbaronen - eine deutsche Familie kämpft für Afghanistan.
Er ist ein hochinteressanter Gesprächspartner, der aus seiner mehr als zwanzigjährigen Erfahrung vor Ort weiß wovon er spricht. Stets anschaulich erläutert er seine Sicht der Situation in Afghanistan. Im Mittelpunkt steht dabei immer wieder der Umgang mit den Einheimischen, der allerdings nach völlig anderen Regeln funktioniert als westliche, vor allem amerikanische Militärs meinen.
17. April: Weber Grillseminar, nur mit Anmeldung bei Niesmann Caravaning in Polch, Tel.: 02654-940 90.
im Mai: unser Café hat wieder geöffnet!
 

Herbstimpressionen

Karin´s Sommer Spaziergang 2012

neues vom Gappenacher Cafe :-)

Explosion der Farben im Café KOSTBAR
Vernissage und Live Musik
07.07.2012 ab 17 Uhr.


Nach der erfolgreichen Ausstellung von Ingo Linz veranstaltet das Café KOSTBAR in Gappenach eine Ausstellung mit dem Düsseldorfer Künstler Mike Jansen. Der 1951 geb. Künstler hat, neben seiner Ausbildung in diversen handwerklichen Berufen, ein Studium der Fotografie und Kunst absolviert.
Er ist ein äußerst potenter Künstler, aufgewachsen mit dem Geruch von Farben, Lack und Linoleum im elterlichen Geschäft. Neben der klassischen Musikausbildung besuchte er die Fachschule für Elektrotechnik, arbeitete als Nachtwächter, Eisengiesser, Schiffeentschlammer, im Innen- und Hausausbau, als Modellbauer, in der Organisation von Festivals und so weiter.
Assistent und Meisterschüler von Kurt Link, der zusammen mit Joseph Beuys bei Ewald Mataré studierte. 1975 entscheidet sich Meike Jansen, daß die bildende Kunst in seinem Leben mehr Raum bekommen soll und macht seine erste eigene Ausstellung in der Galerie Alfred Schmela. In den nächsten Jahren folgen zahlreiche weitere Ausstellungen. Unter anderem in Paris, Graz, Düsseldorf, Köln, Kleve, Amsterdam, 2005 "mein europa" im Rumänischen Kulturinstitut, Berlin und viele mehr. Und jetzt in unserer Nähe, in Gappenach.
Der Künstler Mike Jansen wird am 07.07.2012 zur Vernissage selber anwesend sein.
Und er wird uns auch mit seiner Musik begeistern. Freuen und feiern sie mit der Düsseldorfer Jazz und Funk Band.
Sie spielen wieder ihren experimentellen Musikmix aus Jazz, Funk, Drum`'n`'Bass und chilligen Clubsounds. Einen Sound der immer wieder überrascht, der sound- und performancemässig improvisiert ist.
Es erwartet den Besucher eine erstklassige Party mit bestens aufgelegten Profimusikern, die sich allesamt frei von Konventionen dem Ziel verschrieben haben, dem Publikum einen erstklassigen und unterhaltsamen Abend zu bescheren. Dabei jonglieren sie subtil mit Tempoverzögerungen, Betonungsverschiebungen und raffinierten Crescendi; lassen das Ganze herrlich swingen! Ein Jazz- Funkfeeling ganz ohne aggressive Riffs, dafür gefüllt mit Improvisationen.
Let`s groove
Wir vom Café KOSTBAR freuen uns auf Euch,
Claudia und Niels

Das Café ist Samstag, Sonntag und Feiertags von 14 - 22 Uhr geöffnet.
Die diesjährige Saison geht vom 12.05. - 14.10.2012.
Nähere Informationen erhalten Sie unter:
Tel.: 02654-964774
www.cafe-kostbar.com
info@cafe-kostbar.com

Sternsinger 2011

ganz schön viele Sternsinger

Cafe Kostbar

800 Euro gehen an den Frauennotruf in Koblenz!
Das ist der erfreuliche Erlös aus dem Adventsmarkt im Cafe Kostbar am 1. Advents Wochenende in Gappenach. Claudia Hein, Inhaberin des Cafe Kostbar, bedankt sich bei den Gappenachern für die tatkräftige Unterstützung und die Kuchenspenden. In Gappenach standen die zahlreichen Gäste am ersten Adventswochenende zwischen Marktständen mit Kunsthandwerk aus der Umgebung. Viel Licht gaben offene Holzfeuer und zahllose antike Eichenbalken, die der Lahnsteiner Schreinermeister Jürgen Zmeldy zu rustikalen Laternen umgebaut hat. Bunt lasierte Espressotassen gab es unter anderem am Keramik-Stand von Susanne Dedden aus Vallendar zu
kaufen. Das Koblenzer Modeatelier Schöneich war vertreten. Karin Pies aus Mertloch verkaufte selbstgenähte Taschen aus LKW-Planen. Und in der geheizten Scheune las Schauspieler und Regisseur Harry Fuhrmann die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens.
Café-Inhaberin Claudia Hein servierte unterdessen Wildbratwurst mit selbst gemachten Tannenspitzensenf und heißen Apfelpunsch. „Wir verarbeiten hier regionale Produkte.“ Erst im Juni hatte sie das Café eröffnet. Die Qualität ihrer selbst gebackenen Kuchen und der Charme des Cafés hatten sich schnell herumgesprochen. Nun wollten Claudia Hein und ihr Partner Niels Bicker vom Café Kostbar etwas zurückgeben und spendete den Erlös der Gastronomie des Weihnachtsmarktes an den Frauennotruf. „Ich weiß, dass dort das Geld wirklich gebraucht wird.“ Ein schöner Jahresabschluss für das Café, das bis Anfang Mai in Winterpause geht.
Der Frauennotruf Koblenz berät seit 1991 Frauen und Mädchen zum Thema sexuelle Gewalt. Bedürftige können sich unter der Rufnummer 0261/35000 und unter der E-Mail-Adresse mail@frauennotruf-koblenz.de an speziell geschulte Mitarbeiterinnen wenden. Trotz offiziellen Fördergeldern ist der Frauennotruf auf Spenden angewiesen. Ein Spendenkonto mit der Nummer 1037366000 besteht bei der Volksbank Koblenz Mittelrhein (BLZ 57090000).

Brunnenfest

BUNDESVERDIENSTKREUZ am BANDE

Manfred Probstfeld wurde mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt

Gappenach/Mengeringhausen
Der gebürtige Gappenacher, Manfred Probstfeld, wurde Ende September in seinem Wahlheimatort Mengeringhausen /Hessen mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt.

Staatsminister Wilhelm Dietzel verlieh die besondere Auszeichnung für mehr als 32 Jahre aktive Tätigkeit in zahlreichen Ehrenämtern. Manfred Probstfeld ist und war aktiv in der Arbeiterwohlfahrt, im TuSpo Mengeringhausen, im Verkehrsverein und in der Schützengesellschaft . Er war im Ortbeirat Mengeringhausen, Stadtverordneter in Bad Arolsen und dort auch Magistratsmitglied.

Manfred Probstfeld, geboren 1940, wuchs in Gappenach auf , absolvierte eine Elektriker-Lehre in Münstermaifeld, wurde Zeitsoldat und kam so nach Mengeringhausen.

Bild: Manfred Probstfeld mit seinem Neffen Thomas Probstfeld, Gappenach

im Briefkasten gefunden :-)

Jappenesch mit Herz

Adventfeier in Gappenach
Am 01.12.2007 veranstalteten die Gappenacher Bürger eine spontane Adventfeier. Viele eifrige Hände funktionierten rasch die Scheune der Familie Hörsch zu einem gemütlichen Treffpunkt mit vorweihnachtlichem Flair um.
Bei selbstgebackenem Waffeln, Glühwein, selbstgemachten Salaten und Spießbraten kam schnell eine gute Stimmung auf. Die jüngeren Besucher konnten ihre Kreativität beim Malen beweisen oder sich beim Fußball austoben.
Trotz des verregneten Wetters war es eine gelungene Veranstaltung.
Der Erlös von 425,00 EUR wurde von Jessica Bornkessel und Tamara Zenz an Frau Mudas überreicht, der Beauftragten der Kinderkrebsstation Kemperhof Koblenz.

Ruth feiert 25 Jahre Dienstjubiläum!!!

Ruth!!

Von uns die herzlichsten Glückwünsche!
Das es sowas noch gibt in unserer schnelllebigen Zeit! Wahnsinn!

Silberhochzeit mit dem ARBEITGEBER, super Geschichte :-)

Rheinzeitung Land und Leute 21. August 2007

Cafe in Gappenach

Neues Café in Gappenach eröffnet
In einem denkmalgeschützten Hof in der Hauptstraße 7 in Gappenach hat Claudia Hein das "Café Kostbar" eröffnet. Bürgermeister Maximilian Mumm (rechts) und Ortsbürgermeister Arnold Probstfeld gratulierten der jungen Geschäftsfrau und wünschten ihr viel Erfolg. Samstags und sonntags sowie nach Voranmeldung können die Gäste im Innen- oder Gartenbereich hausgebackene Kuchen und herzhafte Leckereien genießen. Claudia Hein verspricht Kostbarkeiten für Seele und Gaumen.